kurpark

Weihnachtsmarkt im Kurpark

Startseite » Kultur und Vereine » Weihnachtsmarkt im Kurpark

Ein Weihnachtsmarkt im Kurpark Bad Aibling? Das wäre echt schön! Und viele Bad Aiblinger sehen das auch so – jedes Jahr im Dezember startet eine Diskussion um den Bad Aiblinger Weihnachtsmarkt aufs neue. Der Kurpark wäre dafür wirklich ein toller Platz. Lasst ihn uns gemeinsam ins Leben rufen!

Kulinarischer Weihnachtsmarkt am Marienplatz

Viele Jahrzehnte waren bunte Häuschen auf dem Marienplatz aufgebaut, die irgendwie kindlich naiv und schnuckelig den Baustil der Kirchzeile imitierten. Heute, nach der der kompletten Umgestaltung des Platzes, soll der kulinarische Weihnachtsmarkt weihnachtliche Stimmung verbreiten. Das Angebot reduziert sich, wie der Name schon vermuten lässt, auf Essen und Trinken. Es ist ein Treffpunkt für Aiblinger, auch ich bin dort regelmäßig mit Freunden verabredet. Weihnachtliche Stimmung kommt hier aber nicht auf. Wunschbild für viele Aiblinger ist der Wald-Weihnachsmarkt in Bad Feilnbach. Wunderschön unter Bäumen gelegen, zieht hier ein vielfältiges Angebot Besucher aus der gesamten Region magnetisch an. Geht das nicht auch in Bad Aibling – genauer gesagt in unserem wunderschönen Kurpark?

Bisher galt: kein Weihnachtsmarkt im Kurpark

Im Stadtrat ist das Thema Weihnachtsmarkt im Kurpark schon einmal kurz besprochen worden. Die überwiegend ablehnende Einschätzung basiert zum einen auf der angeblich fehlenden Infrastruktur im Kurpark und zum anderen auf dem ursprünglichen Zweck des Weihnachtsmarktes: Der Stärkung des Einzelhandels. 

Eignet sich der Kurpark für einen Weihnachtsmarkt?

Im Kurpark finden regelmäßig Veranstaltungen statt: Das Irlachweiherfest, das Parkfest und natürlich Kultur im Park. Alle drei Veranstaltungen an  unterschiedlichen Orten innerhalb unseres Kurparkes. Ich bin sicher, dass die notwendige Infrastruktur geschaffen werden kann, wenn man will. 

Wird der Einzelhandel durch den Weihnachtsmarkt gestärkt?

Der Markt ist immer Freitag bis Sonntag von 16 bis 21 Uhr geöffnet. Die Geschäfte schließen in der Regel am Freitag um 18 Uhr und am Samstag bereits um 14 Uhr. Dass die Läden von den Besuchern profitieren sollen, erschließt sich mir nicht. Vor meinem Laden in Oberhaching findet jährlich an nur einem Adventswochenende ein Christkindlmarkt statt – ein Wochenende, an dem wir mit weniger Umsatz als gewöhnlich rechnen. 

Lasst und neue Wege gehen

Nichts ist so beständig wie die Veränderung – warum also nicht ein neues Konzept für unseren Weihnachtsmarkt entwickeln? Es spricht viel für einen Weihnachtsmarkt im Kurpark: Romantisches Ambiente, mehr Platz, gute Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und Parkmöglichkeiten am Haus des Gastes, Asamparkplatz und Tiefgarage am Ludwigskreisel. Ein romantischer Park-Weihnachtsmarkt wird auch Kunstgewerbeanbieter interessieren, und das wiederum macht den Markt doch gleich viel spannender. Ein vielfältiges Rahmenprogramm gibt es ja auch jetzt schon, und das kulinarische Angebot kann auch noch z.B. durch Vereine erweitert werden. 

Fazit

Ich möchte den Gedanken und Wunsch nach einem Weihnachtsmarkt im Kurpark unbedingt weiterverfolgen und bin überzeugt: Wenn das Konzept gut und schlüssig ist, dann wird dieser Weihnachtsmarkt für Aiblinger und Besucher gleichermaßen ein Anziehungsmagnet.

Eine neue Politik für Kultur und Vereine in Bad Aibling

Dieser Artikel gehört zu meinen Ideen für eine neue Politik in Bad Aibling für unsere Kultur und Vereine, die ich als Bürgermeisterin gerne zusammen mit Ihnen umsetzen möchte. Wollen Sie mehr über meine Vorschläge zu diesem Thema erfahren?

Scroll to Top