klimaschutz

Warum Klimaschutz auch vor Ort sinnvoll ist

Startseite » Klimaschutz » Warum Klimaschutz auch vor Ort sinnvoll ist

Kann Klimaschutz vor Ort überhaupt funktionieren? Ist das ein Thema in Bad Aibling und haben wir in unserer Stadt überhaupt Möglichkeiten, etwas zu bewirken? Klimaschutz ist das Gebot der Zeit – und er ist auch für unsere Stadt eine große Chance. Warum das so ist und was wir hier vor Ort alles tun können, stelle ich in diesem Artikel vor. 

Klimaschutz ist eine Chance für Bad Aibling!

Ich kann gut verstehen, dass Klimaschutz von vielen zunächst als Bedrohung ihres gewohnten Lebens wahrgenommen wird. Dabei ist der Klimaschutz gerade für eine Stadt wie Bad Aibling eine große Chance. Es geht dabei vor allem um zwei wichtige Bereiche:

Lebensqualität:  Saubere Luft, reines Wasser und eine blühende und grüne Landschaft sind Balsam für die Seele und Grundlage unserer Existenz. Hier geht es um die Lebensqualität vor Ort. Weniger Abgase und Verkehr, mehr Bäume und Blumen, konsequenter Schutz unserer Natur und neue, innovative Bauformen tragen dazu bei, dass wir in Bad Aibling noch besser und gesünder leben können. Davon haben wir alle etwas!

Standort Bad Aibling: Auch der Standort Bad Aibling – sowohl für Unternehmen als auch für den Tourismus – profitiert, wenn wir die Lebensqualität erhöhen. Aber nicht nur das: In Bad Aibling und Umgebung gibt es viele innovative Ideen und Unternehmen, gerade auch in der Baubranche. Hier werden viele Konzepte und Produkte entwickelt, die zum Klimaschutz beitragen. Ich möchte als Bürgermeisterin den Standort Bad Aibling für innovative Unternehmen aktiv fördern – und damit auch den Klimaschutz weiter voranbringen. 

Gestaltungsmöglichkeiten vor Ort

Aber was können wir nun in einer Stadt wie Bad Aibling vor Ort tun? Es gibt viele Möglichkeiten, die wir in der Kommunalpolitik anpacken können. Die Stadt kann ihre in vielen Bereichen vorhandene Planungshoheit nutzen. Ich sehe dabei besonders die folgenden fünf großen Themenfelder:

Stadtplanung & Flächennutzung: Als Stadt Bad Aibling haben wir über Bebauungs- und Flächennutzungspläne einen erheblichen Einfluss, wie Flächen genutzt werden. Ich möchte alle Möglichkeiten ausschöpfen, den Klimaschutz bereits in diese Planungen einfließen zu lassen und beispielsweise Regelungen für klimafreundliches Bauen, die Begrünung von Flächen und für ökologische Bewirtschaftung einführen.

Klimafreundliche Stadtgestaltung: Wir brauchen mehr Bäume, mehr Grün und auch mehr Blumen in Bad Aibling. Dafür habe ich mit den Grünen bereits 2018 gekämpft und wir haben unseren Antrag “Naturnahes Grün in Bad Aibling” erfolgreich in den Rat eingebracht. 

Energieerzeugung: Die dezentralen Möglichkeiten, Energie mit Windkraft, Solarenergie und Wasserkraft zu erzeugen, sind in Bad Aibling noch lange nicht ausgeschöpft – weder bei den privaten Haushalten, den Unternehmen noch bei der Stadt selbst. Hier möchte ich entsprechende Pläne entwickeln und damit die CO2-Emissionen in Bad Aibling nachhaltig senken. 

Wasser, Wärme und Abfall: Wir können in der Stadt mehr tun, Müll zu vermeiden, die Wassernutzung klimafreundlicher zu gestalten und Energie bei der Erzeugung und Nutzung von Wärme einzusparen. Die Stadtverwaltung mit den kommunalen Unternehmen muss hier ein gutes Beispiel abgeben und vorangehen. 

Verkehr und Mobilität: Wenn wir den Energieverbrauch im Bereich Mobilität absenken und damit CO2 einsparen, tun wir ganz konkret etwas für unser Klima – und helfen gleichzeitig, die Stadt schöner, menschenfreundlicher und attraktiver zu machen. Mehr Fahrradverkehr, weniger Autos und LKWs – ich habe viele Ideen. 

Klimaschutz geht uns alle an!

Der Schutz unseres Klimas und unserer Natur geht uns alle an – also auch die Städte und Gemeinden und damit auch uns in Bad Aibling. Wir müssen zusammenhalten und gemeinsam anpacken. Unser Einfluss auf die Bundes- oder gar Weltpolitik mag gering sein – und klar, das Klima wird nicht aus Bad Aibling heraus alleine gerettet. Aber wir können und müssen unseren Beitrag dazu leisten. Und wenn wir das tun, helfen wir damit in ganz vielen Bereichen auch ganz konkret uns selbst.

Fazit: Klimaschutz aktiv statt leerer Worte

Naturnahes Grün, Klimafreundliches Bauen, Energetische Sanierungen, Verkehrsmaßnahmen, innovativer Wirtschaftsstandort. Ein klimafreundliches Bad Aibling ist ein Bad Aibling für seine Bürger, lebenswert und liebenswert. Gemeinsam mit den Aiblingern möchte ich unseren aktiven Beitrag zu echtem Klimaschutz leisten. 

Scroll to Top