Thermenwäldchen Auwäldchen Bad Aibling Wohnmobilplatz

Auwäldchen und Trinkwasserschutzgebiet gerettet – Einmischen lohnt sich!

Startseite » Klimaschutz » Auwäldchen und Trinkwasserschutzgebiet gerettet – Einmischen lohnt sich!

Wir haben es gemeinsam geschafft: Die Trinkwasserschutzzone am Gartenäckerweg und das Thermenwäldchen am Triftbach sind gerettet! Das zeigt, dass wir dann sehr stark sind, wenn wir zusammenhalten und uns gemeinsam engagieren. So soll die Politik in Bad Aibling auch in Zukunft sein!

Gemeinsam statt Einzelkämpfer

Es klang wirklich unglaublich: Ausgerechnet in der Trinkwasserschutzzone am Gartenäckerweg sollten Wohnhäuser gebaut werden und das Auwäldchen an der Therme sollte für mehr Wohnmobilstellplätze teilweise abgeholzt werden. Für mich war klar, dass wir dagegen etwas tun müssen! Als ich das erste mal über diese unsinnigen Pläne in meinem Blog und auf der Webseite der Grünen Bad Aibling geschrieben habe, hätte ich aber nie gedacht, wieviele Mitstreiterinnen und Mistreiter wir innerhalb kürzester Zeit sein würden. Unzählige Gespräche, Leserbriefe, Postings im Internet und andere Wortmeldungen haben klar gemacht: Das geht so nicht! Eine einzelne Stimme mag gerne überhört werden, aber dieser ganze Chor an kritischen Stimmen konnte nun niemand mehr ignorieren. Die Anträge wurden im Rat zurückgezogen. Wieder einmal habe ich gemerkt, wieviel stärker wir gemeinsam sind. 

So muss Politik sein

Ich bin froh, dass wir gemeinsam beide Vorhaben verhindern konnten und so sowohl die Trinkwasserschutzzone als auch das Thermenwäldchen gerettet sind. Mir ist nun aber eines sehr wichtig: Diese Form der Gemeinschaft muss in Bad Aibling dauerhaft bestehen bleiben! Die Entscheidungen im Rathaus wurden viel zu oft getroffen, ohne dass wir Aiblingerinnen und Aiblinger wirklich ernsthaft einbezogen worden sind. Als Bürgermeisterin will ich genau diesen Austausch aber zur Normalität machen. Pläne und Konzepte möchte ich vorher transparent kommunizieren und dann auf Augenhöhe gemeinsam besprechen. Es muss für alle in Bad Aibling klar sein: Ja, einmischen lohnt sich! 

Transparenz zahlt sich aus

Ich finde, wir alle müssen viel enger zusammenrücken, miteinander reden, uns einmischen und mitreden. Und das kann nur gelingen, wenn offene und ehrliche Informationen auf dem Tisch liegen. Offene transparente und ehrliche Politik – das ist mein Anspruch an Bürgermeisteramt und Stadtrat und genau diesen Stil will ich auch als Bürgermeisterin umsetzen. 

Wer nachlesen will, worum es in den beiden Fällen ging, findet hier die Hintergrundinformationen:

Scroll to Top